Funktionales Training in Denzlingen

Funktionales Training – das Fitnessprogramm für einen straffen und definierten Körper mit dem eigenen Körpergewicht!

Was ist Funktionales Training genau?

Beim funktionalen Training wird mit dem eigenen Körpergewicht, ohne spezielle Zusatzgeräte trainiert. Durch gezielte Kräftigungs- und Dehnübungen für den ganzen Körper wird Stress ebenso wie Körperfett abgebaut. Außerdem baut man bei diesem intensiven Kraft- /Ausdauertraining mit Musik mehr Fitness, Kraft, Gesundheit und Körperempfinden auf.

Das funktionale Training verbessert neben Kraft und Koordination auch deine Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit sowie deine Haltung.

Der Schwerpunkt liegt im Aufbau der Muskeln im Bauch, Rücken und in den Beinen, aber auch die Armen und der Po kommen nicht zu kurz. Dehn- und Entspannungsübungen runden jede Kursstunde ab.

Warum solltest du an unserem Funktionalen Training teilnehmen?

  • mehr Fitness
  • mehr Kraft
  • schön definierter Körper
  • Muskelaufbau
  • besseres Körperempfinden
  • besseres Wohlempfinden
  • bessere Gesundheit
  • bessere Haltung

Was musst du für das Funktionale Training mitbringen?

  • bequeme Trainingskleidung
  • Fitnessmatte
  • Trinkflasche
  • Handtuch
  • Turnschuhe sind kein Muss

Für wen ist Funktionales Training geeignet?

Funktionales Training ist für alle geeignet, die ihren Körper in einer definierten Form halten oder bringen wollen. Das heißt, sowohl Frauen als auch Männer sind herzlich willkommen!

Wo und wann findet unser Funktionales Training statt?

Schau dir dazu am besten unseren Kursplan an – hier klicken

Was kostet unser Funktionales Training?

Unsere Preise findest du hier

Woher kommt Funktionales Training?

Wer fit bleiben wollte oder werden wollte, stemmte bisher jahrelang Gewichte, wuchtete Kilos und fragte sich dabei stets, warum ein Training eigentlich so langweilig sein muss. Natürlich bringt das Strecken und Beugen einzelner Muskeln an Maschinen Kraft, fit macht es aber nicht den ganzen Körper… Das hat nun ein Ende! Seit einigen Jahren steht das funktionale Training immer mehr im Vordergrund und sorgt für ein anderes Kraft-Workout.

Das Workout funktioniert ganz ohne Maschinen und Gewichtestemmen. Der eigene Körper steht hierbei im Vordergrund und dient als Trainingsgerät. Ob Ausfallschritte (lunges), Kniebeugen (squats), Sprünge (jumps) oder Liegestütze (push ups / planks)… die eigene Bauch- und Rückenmuskulatur stabilisiert und stärkt den Rumpf.

Der große Vorteil daran ist, dass der gesamte Körper mit den komplexen Übungen gekräftigt wird und dadurch die natürlichen Bewegungsabläufe gestärkt werden.

Außerdem werden für jede Bewegung sowohl die Muskulatur als auch der Kopf benötigt – also wird dieser gleich mittrainiert. Beim klassischen Krafttraining werden nur die Muskeln beansprucht, beim funktionalen Training muss der Kopf mitdenken, da ganze Bewegungsmuster geübt werden. Das funktionale Training verbessert also neben Kraft und Koordination auch die Ausdauer, Haltung und Beweglichkeit und das gesamte Köpergefühl. Nebenbei wird die Verletzungsgefahr reduziert, da die Gelenke und Muskeln stabilisiert werden.